SIMONE GHIN

1966 in Mönchengladbach geboren

am Niederrhein und in Italien aufgewachsen

lebt seit 2011 in Dresden

freischaffende Malerin

 

Freies Studium

Heilpraktikerin (Psychotherapie)

seit 1996 Dozentin in verschiedenen Einrichtungen

für Kinder- und Familienbildung

 

2004 Moerser Literaturpreis

 

Diverse Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen

u.a.

2000  Stadtbibliothek Kamp-Lintfort

2004  Gästehaus Willingen

2005  Finalistin Kunstwettbewerb Bayerwerke (Schmerz)

2010  Pianogalerie Dresden

2011  Geldern Mühlenturm „Mischwerk“

2012 „einMaliges Lingnerschloss“

2013  Dorinthotel Dresden

2013  „diegalerie“ Dresden

2013/14  Volkssolidarität Dresden e.V.

2013  „Ziegelwerk“ Dresden

2014  Projekt „KUNSTMARKT PIESCHEN“

2014  Burg Winnenthal  Xanten „Seelenlandschaften“

2015  Wohnungslosenhilfe Pieschen

2015  Diakonie Dresden

2015  Rathaus Xanten, „Sichtweisen“

2016  Kulturbahnhof Radebeul „KUNSTSPUREN“

2016  Klosterruine Heilig Kreuz, Meissen , „Die Abkehr vom Wandel“

 

 

EN